google-site-verification=HLq3EtYsbJkyZNNb6kCcfTvdFTgO4TnYTgzanCTwZjc
 

Geld sparen mit 'indirekter Amortisation' der Hypothek

Bei der indirekten Amortisation zahlen die Hausbesitzer den jährlichen Amortisationsbetrag auf ein Vorsorgekonto (3a) oder eine Police ein, die Ihrem Finanzinstitut als Sicherheit dient. Die Höhe der 2. Hypothek verändert sich im Gegensatz zur direkten Amortisation während der ganzen Laufzeit nicht, es werden damit auch keine Schulden abgebaut. Der Vorteil dieser Variante ist, dass sowohl die Einzahlungen in die Säule 3a, wie auch die gleichbleibenden Hypothekarzinsen bei der Steuer geltend gemacht werden können. Das einbezahlte 3a-Kapital können Sie zu einem späteren Zeitpunkt (z.B. bei der Fälligkeit Ihrer Hypothek oder bei Ihrer Pensionierung) zur Rückzahlung Ihrer Hypothek verwenden


Vor- und Nachteile entnehmen Sie:

https://www.mobiliar.ch/versicherungen-und-vorsorge/wohnen-und-eigentum/ratgeber/direkte-oder-indirekte-amortisation-das-ist-die-frage


empfohlene Einträge
aktuelle Einträge
nach Stichwort suchen
folgen
  • Xing5